Startseite

Rostock, zum 11. Juni 2017

Liebe Mitglieder und Sympathisanten des Vereins Böhmisches Erzgebirge,

unser Verein erfüllt seine gemeinnützigen Aufgaben zur Bewahrung des kulturellen Erbes im Böhmischen Erzgebirge und zur Völkerverständigung ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden von Mitgliedern und Sympathisanten. So konnten wir uns 2016 aus Ihren/Euren Spenden, darunter aus zwei großen Spenden, an manchen Vorhaben der örtlichen Behörden und Aktivisten im Böhmischen Erzgebirge finanziell beteiligen, wie an der Restaurierung der Christusstatue vor der Bärringer/Perninker Kirche mit 1.000 Euro, an der Sanierung der Marienkapelle oberhalb der Bahngleise in Bärringen/Pernink mit 600 Euro und der Renovierung der Kirche in Schönlind/Krásná Lipá mit 250 Euro. Unsere Arbeit hat schon vielfältige Anerkennung geerntet. So wurde ich im September 2016 darum gebeten, in Bärringen/Pernink im Verlaufe eines Gemeindefestes zusammen mit der Bürgermeisterin einen „Baum der deutsch-tschechischen Freundschaft“ zu pflanzen!

2017 wollen wir uns an weiteren Vorhaben finanziell beteiligen. So werden wir uns mit 750 Euro an den Kosten der Neuschaffung der Büste des großen Sohnes von Bärringen, Alois Renner, Domprobst in St. Veit von Prag beteiligen, die nach dem 2. Weltkrieg verschollen ist. Die Büste mit dem in der Wendezeit wieder gefundenen Sockel, der zur Zeit mit deutscher Inschrift an der Bärringer/Perninker Kirche steht, soll wieder an ihrem früheren Standort, auf dem Gelände der örtlichen Volksschule aufgestellt werden. Weiterhin würde man sich freuen, wenn unser Verein die Erneuerung der vier stark beschädigten großen Ziffernblätter der Kirchenturmuhr in Neugeschrei/Nové Zvoláni (Weipert) unterstützen würde. Eine Beteiligung unseres Vereins an den Kosten von notwendigen Reparaturarbeiten in der Kirche von Trinksaifen-Hochofen/Vysoká Pec–Rudné wird gegenwärtig geprüft. Und in Bärringen/Pernink brachte die Gemeinde ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass sich unser Verein auch an den Kosten eines großen Vorhabens, der kompletten Sanierung des ehemaligen, im Erzgebirge einmaligen Kontributionsspeichers, in dem künftig ein Museum der Ortsgeschichte eingerichtet werden soll, angemessen beteiligt.

Unsere Bemühungen um den Ersatz der gestohlenen Gusseisentafel aus der Kaiserzeit am Bahnhofsgebäude von Bärringen/Pernink mit der deutschen Inschrift „Seehöhe 902,341 Met. über NN“ machten bisher keine Fortschritte. Die Gemeinde fühlt sich für ihren Ersatz aus eigentumsrechtlichen Gründen verständlicherweise für nicht zuständig und die Tschechischen Bahnen wollen wiederum das Eigentum der nicht genutzten Bahnhofsgebäude in einen eigenständigen Betrieb mit dem Ziel ihrer Privatisierung überführen. So sollte sich unser Verein vielleicht eigenständig um den originalgetreuen (Nach-)Guss dieser historischen Tafel bemühen und sie anschließend als Schenkung dem künftigen Ortsmuseum von Bärringen/Pernink zur Verfügung stellen.

Diese und weitere heute noch nicht bekannte Vorhaben unseres Vereins benötigen jedoch nicht wenig Geld. So möchte ich mich jetzt und auch in den nächsten Jahren immer wieder am Dreifaltigkeitssonntag, dem Patronatsfest der Kirche zu Bärringen/Pernink, an Sie / an Euch wenden, unsere Vorhaben im Böhmischen Erzgebirge mit großherzigen Spenden zu unterstützen! Ich bin sicher, dass Ihre / Eure Spendenbereitschaft nicht nachlassen wird. Dafür danke ich Ihnen / Euch schon im Voraus sehr herzlich!

 

In herzlicher Verbundenheit

Ihr / Euer Ádám Sonnevend

Über uns

Der Verein wurde ursprünglich am 1. Mai 2010 unter dem Namen „Verein der Freunde und Förderer von Kupferberg / Měděnec e.V.“ in Rostock gegründet. Der Grund der Vereinsgründung war die emotionale Bindung mehrerer Gründungsmitglieder zum unweit vom Keilberg liegenden Ort Kupferberg, aus dem ihre Vorfahren  1945 vertrieben wurden, bzw. zum Böhmischen Erzgebirge, in dem sie und ihre Familien seit drei Jahrzehnten unvergessliche Urlaubstage verbracht haben.

„Über uns“ weiterlesen

Blog

Willkommen in 2018

Liebe Mitglieder unseres Vereins, anbei übersende ich Ihnen / Euch die Jahresfinanzrechnung 2017 und den Tätigkeitsbericht 2017 zu Ihrer / Eurer Kenntnis. Der Termin einer Mitgliederversammlung, die den Vorstand für das Geschätsjahr 2017 entlasten soll, ist noch nicht festgelegt. Ich apelliere erneut für großherzige Spenden auch im neuen Jahr! Unsere Arbeit ist davon eminent abhängig. …

Kontakt

Die Seite befindet sich gerade im Aufbau und hier fehlt noch ein Text